Auszeichnung für die Qualität im Jahr 2008 vom Kroatischen Campingverein.
ADAC Camping Caravaning Führer 2011.
  • header_pic0.jpg
  • header_pic1.jpg
  • header_pic3.jpg
  • header_pic4.jpg
  • header_pic6.jpg

ÜBER JELSA


Mitten auf der Insel Hvar befindet sich der Ort Jelsa, ein sonniger Garten, den der Anblick des durchsichtig-blauen und sauberen Meeres berauscht und den der Kristall blaue Himmel überdeckt. 


Jelsa ist von den zwei höchsten Gipfeln der Insel, St. Nikola im Westen und Hum im Osten, umschlossen. Ein Bach teilt den Ort in zwei wichtige Teile, Vela Banda und Mala Banda.


Der Ort Jelsa wird zum ersten Mal im Statut der Gemeinde Hvar 1331 unter
diesem Namen erwähnt als Trinkwasserquelle in Meeresnähe und als Hafen des nahegelegenen Dorfes Pitve (Portus de Pitue). Aber Funde aus
der Zeit des Neolithikum, der Griechen, der Römer und der Illyrer bezeugen seine
langwierige Geschichte. Die Grotte Grapčeva špilja in der Nähe
von Jelsa gilt als Wiege der kroatischen Kultur und Zivilisation und ist eines
der ältersten archäologischen Fundorte an der Adria und im Mediteran.

Das Klima ist mild, mediteran, mit angenehmen Wintern und warmen, sonnigen
Sommern. Die Küste ist reich zerklüftet mit einer Vielzahl von wunderschönen
Inseln, Kaps und malerischen Buchten mit prachtvollen Sand-, Kies- und
Felsstränden. Das gastronomischen Angebot der traditionellen Küche und hochwertiger Weine, die reichhaltige Natur der Umgebung von Jelsa voll von ätherischen Pflanzen, Lavendelfeldern und dichtem Kiefernwald und das reiche kulturgeschichtliches Erbe, machen Jelsa zu einer der Liebliingsdestinationen zahlreicher Touristen. Deswegen ist es auch kein Zufall, dass Hvar „das österreichische Madeira“ genannt wurde und heute gilt die Insel als eine der zehn Schönsten auf der Welt.